aspida GmbH

Kinderbetreuung im ASPIDA Lebenszentrum Thalbürgel


Es gibt sie auch, die guten Nachrichten.

In Zeiten des Corona-Virus ist es nicht einfach, ein Pflegeheim zu führen. Der Betrieb sollte so normal wie möglich weitergehen. Dies ist nur möglich, wenn die MitarbeiterInnen zum Arbeiten zur Verfügung stehen... In unserem Haus
haben wir einen Krisenstab für die bevorstehenden Wochen ins Leben gerufen. An einer Sitzung stellt sich heraus, dass durch die Kita- und Schulschließungen für die Eltern echte Probleme bei der Kinderbetreuung entstehen.

Problem erkannt und gehandelt: Ab Dienstag, den 17. März 2020, steht bei uns eine Kinderbetreuung für die Kinder der MitarbeiterInnen zur Verfügung. Die Betreuung erfolgt in einem vollständig abgeteilten Teil unseres Hauses mit eigenem Eingang und eigenen Toiletten. Das bedeutet, dass die Bewohner keinen Kontakt zu den Kindern haben werden. Das Team des sozialen Dienstes hat nicht nur die Umgestaltungsmaßnahmen in Rekordzeit geschafft, sondern übernimmt auch die tägliche Betreuung der Kinder.

„Es ist phantastisch zu sehen, was MitarbeiterInnen als Team - trotz oder gerade durch eine solche Krisensituation – auf die Beine stellen und dies alles zum Wohle unserer Bewohner“, meint Sebastian Thieswald, Geschäftsführer der ASPIDA.


Diesen Artikel teilen: | |