COVID-19 Information

Stufenkonzept für die Besuchsmöglichkeiten in unseren stationären Einrichtungen

Stufe 1: Grün

Stufe 1: Grün

Grundsätzlich gilt keine Besuchseinschränkung. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Schutzbestimmungen nach § 1 bis 6 der 2. ThürSARS-CoV-2-lfS-GrundVO:

  • Besucher*innen mit akuten Atemwegserkrankungen oder sonstigen typischen Symptomen einer COVID-19-Erkrankung (Fieber, neu aufgetretener Husten, akuter Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atemnot) dürfen unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten.
  • Besucher*innen, welche Kontakte zu einer mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten Personen hatten und daher als ansteckungsverdächtigt im Sinne des §2 Nr. 7 lfSG gelten, dürfen unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten
  • Geschenke (nur eingeschweißte, desinfizierbare) und Blumen können jederzeit mitgebracht oder abgegeben werden. Die Geschenke werden im Eingangsbereich vom Einrichtungspersonal desinfiziert und an den/die Bewohner*in ausgehändigt.
  • Desinfektionsmittel und Hinweise zu deren Benutzung sind unmittelbar im Eingangsbereich der Einrichtung und vor dem Besucherraum platziert.
  • Die Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen (Händedesinfektion, Abstandsgebot, Husten- und Niesetikette, richtiges Tragen des Mund-Nasen-Schutzes) werden jedem Besucher*innen vor dem Betreten unserer Einrichtung verständlich erklärt. Die Maßnahmen müssen strikt eingehalten werden.
  • Die Mund-Nasenbedeckung ist von dem/der Besucher*in selbst mitzubringen und muss während des gesamten Aufenthaltes in unserer Einrichtung korrekt getragen werden

Stufe 2: Gelb

Stufe 2: Gelb

Für den Fall, dass es im Landkreis des örtlichen Sitzes unserer stationären Einrichtung aktuell ein gehäuftes Auftreten von SARS-CoV-2-Infektionen oberhalb des Schwellwerts von 35 je 100.000 Einwohnern nach § 13 Abs.2 der 2. ThürSARS-CoV-2-lfS-GrundVO hinaus gibt, gelten folgende Regelungen:

  • Die Besuche sind auf zwei registrierte Personen, welche täglich wechseln können (wenn erforderlich, z.B. aufgrund der physischen und psychischen Verfassung des/der Besucher*in, maximal eine Begleitperson) zu beschränken.
  • Definierte Besuchszeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (insgesamt maximal 2 Stunden pro Tag, im Falle von zwei Besuchen pro Tag wird der Besuchszeitraum entsprechend aufgeteilt)
  • Der Zutritt für Besucher*innen unserer Einrichtung wird auf das Minimale beschränkt, damit die Abstands- und Hygieneregeln sicher eingehalten werden können. - Ein Besucherraum steht außerhalb des Hauptgebäudes zur Verfügung um die Anzahl der Besucher im Haus zu minimieren
  • Die Zugänge im Haus sind minimiert, es besteht nur 1 Ein- und Ausgang
  • Bereichsbezogene Zutrittsbeschränkung sowie konkrete Wege für die Besucher*innen sind festgelegt (Flure, Sanitärräume, Besucherraum etc.)
  • Die Besuche sind jeweils telefonisch in der Verwaltung, unter der Telefonnummer 036692 – 41500 und terminlich mit unserer Einrichtung zu vereinbaren,. Ohne telefonische Anmeldung darf unsere Einrichtung nicht betreten werden
  • Besucher*innen mit akuten Atemwegserkrankungen oder sonstigen typischen Symptomen einer COVID-19-Erkrankung (Fieber, neu aufgetretener Husten, akuter Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atemnot) dürfen unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten.
  • Besucher*innen, die Kontakte zu einer mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten Personen hatten und daher als ansteckungsverdächtig im Sinne des §2 Nr. 7 lfSG gelten dürfen unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten.
  • Die Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen (Händedesinfektion, Abstandsgebot, Husten- und Niesetikette, richtiges Tragen des Mund-Nasen-Schutzes) werden jeden Besucher*innen vor dem Betreten unserer Einrichtung verständlich erklärt, diese müssen strikt eingehalten werden.
  • Die Mund- Nasenbedeckung ist von dem Besucher*innen selbst mitzubringen und muss während des gesamten Aufenthaltes in unserer Einrichtung korrekt getragen werden
  • Desinfektionsmittel und Hinweise zu deren Benutzung sind unmittelbar im Eingangsbereich der Einrichtung und vor dem Besucherraum platziert.
  • Alle Besucher*innen werden am Eingang der Einrichtung durch Einrichtungspersonal schriftlich mit Kontaktdaten, Datum, Uhrzeit und Dauer des Besuchs registriert, nach dem Gesundheitszustand und Kontakt mit Infizierten befragt, sowie über Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen leicht verständlich aufgeklärt und auf die Einhaltung verpflichtet. Alle Besucher*innen bestätigen mit ihrer Unterschrift, dass die Hygiene -und Verhaltensmaßnahmen während des Aufenthaltes in der Einrichtung strikt eingehalten und dass die Hinweise des Einrichtungspersonals bzgl. der Besucherregelung befolgt werden; bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen werden die Besucher*innen zunächst an die Besuchsregeln erinnert, werden die Regeln weiterhin nicht eingehalten, wird die Besuchsperson der Einrichtung verwiesen und ein Besuchsverbot für diese Person ausgesprochen
  • Mitgebrachte Geschenke (nur eingeschweißte, desinfizierbare) und Blumen können jederzeit mitgebracht oder abgegeben werden,
  • dieses wird im Eingangsbereich vom Einrichtungspersonal desinfiziert und an den Bewohner ausgehändigt.
  • Bewohner*innen tragen während der Besuchszeit eine Mund- Nasen- Bedeckung soweit es der Gesundheitszustand zulässt
  • Mülleimer zur Entsorgung von Einmalartikeln stehen im Eingangsbereich bereit

Stufe 3: Rot

Stufe 3: Rot

Für den Fall, dass es aktuell ein aktives SARS-CoV-2 Infektionsgeschehen in unserer Einrichtung gibt, gilt ein striktes Besuchsverbot nach Maßgabe des § 9 Abs.3 der 2. ThürSARS-CoV-2-lfS-GrundVO.